Newsletter Ausgabe Frühjahr 2014:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Insolvenzrecht / Steuerrecht: Umsatzsteuerliche Organschaft endet bei Bestellung des vor läufigen Insolvenzverwalters mit Zustimmungsvorbehalt
  • Steuerrecht / Steuerstrafrecht: Ermittelt der Steuerberater durch leichtfertiges Handeln den Gewinn zu niedrig, kann dieses Verhalten weder straf- noch steuerrechtlich dem Steuerpflichtigen zugerechnet werden, eine Verlängerung der Festsetzungsfrist entfällt
  • Insolvenzrecht / Steuerrecht: Eine während des Insolvenzverfahrens festgesetzte Erbschaftsteuer kann nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens gegenüber dem Steuerpflichtigen festgesetzt werden.
  • Steuerrecht / Insolvenzrecht: Der Einkommensteuererstattungsanspruch, der sich aus einer freigegebenen Tätigkeit des Insolvenzschuldners ergibt, steht nicht der Insolvenzmasse zu. Das Finanzamt kann mit steuerlichen Altforderungen verrechnen.

Newsletter Ausgabe Herbst 2013:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Betriebsprüfung: Keine Vorlagepflicht für die gespeicherten Einzeldaten zu Verkäufen im Rahmen einer Außenprüfung
  • Steuerstrafrecht: Keine Steuerhinterziehung trotz Nichtabgabe der Steuererklärung bei Einschaltung eines Steuerberaters
  • Steuerberaterhaftung: Keine Hinweispflicht des Steuerberaters auf mögliche Insolvenzreife der GmbH im Rahmen eines allgemeinen Beratungsmandates
  • Steuerrecht: Ein Rechtsgeschäft ist als steuerlich wirksam zu betrachten – gleich, ob zwischen den Parteien die zivilrechtliche Wirksamkeit streitig ist oder nicht
  • Steuerrecht/Strafrecht: Kein Abzug von Strafverteidigungskosten als außergewöhnliche Belastung

Newsletter Ausgabe Frühjahr 2013:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Insolvenzrecht: Bundesgerichtshof erschwert die Lage des Gläubigers im Anfechtungsprozess erneut
  • Insolvenzrecht: Für die Anfechtung wegen Gläubigerbenachteiligung muss Kenntnis von der Zahlungsunfähigkeit und Benachteiligungsabsicht festgestellt werden
  • Steuerhinterziehung ist bereits bei Bekanntgabe eines unrichtigen Feststellungsbescheids vollendet
  • Insolvenzrecht: Mandant muss sich im Anfechtungsprozess die Kenntnis seines Rechtsan walts von der Zahlungsunfähigkeit der Schuldnerin zurechnen lassen
  • Insolvenzrecht / Steuerrecht: Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens werden zu diesem Zeitpunkt entstandene Steuerforderungen fällig

Newsletter Ausgabe Herbst 2012:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Steuerstrafrecht: Bei der Strafzumessung ist auf den Gesamthinterziehungsbetrag abzustellen
  • Steuerstrafrecht: Wer Einfuhr-Umsatzsteuer hinterzieht, kann sich nicht auf die Vorsteuer aus der Einfuhr-Umsatzsteuer berufen
  • Insolvenzrecht: Verwertet Bank besichertes GmbH-Vermögen, haftet der Gesellschafter
  • Insolvenzrecht: Ratenzahlung des Schuldners lässt nicht zwingend auf drohende Zahlungsunfähigkeit schließen
  • Insolvenzrecht: Selbstständiger Schuldner muss sich um Angestelltentätigkeit bemühen, wenn er nicht in der Lage ist, Geld an seinen Insolvenzverwalter zu bezahlen

Newsletter Ausgabe Frühjahr 2012:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Rettung einer Selbstanzeige bei bekanntgegebener Prüfungsanordnung
  • Entscheidung des Bundesgerichtshofs zur Geringfügigkeitsgrenze bei Selbstanzeigen
  • Sperrfrist von drei Jahren nach Rücknahme des Insolvenzantrags durch den Schuldner
  • Werden Betrugstaten über eine Ltd. begangen, so begründet die formale Strohgeschäftsführung an sich keine Beihilfe zum Betrug

Newsletter Ausgabe Herbst 2011:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Steuerberaterhaftung wegen fehlenden Hinweises auf die Einschaltung eines kundigen Rechtsanwalts
  • Haftungsgefahr, weil der Mandant eine Steuerhinterziehung offenbart
  • Haftungsgefahr für den Steuerberater wegen unerlaubter Rechtsberatung
  • Haftungsgefahren bei drohender Insolvenz des Mandanten

Newsletter Ausgabe Frühjahr 2011:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Strafbarkeit bei Einbehalten von Mandantenunterlagen
  • Steuerhinterziehung kann zur Versagung der Restschuldbefreiung führen
  • Haftungsbescheid ist auch gegen den faktischen Geschäftsführer möglich
  • Gestohlene Daten auf „Steuer-CDs“ sind verwertbar

Newsletter Ausgabe Oktober 2010:

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Regress gegen den Steuerberater bei Geldstrafen
  • Durchsuchung in den Räumen eines Steuerberaters
  • Neue Amtshilfe- und Rechtshilfeabkommen
  • BVerfG: Der Untreuetatbestand ist verfassungsgemäß

Newsletter Ausgabe Februar 2010

Themen dieser Ausgabe unter anderem…

  • Gespräch zur Wirtschaftskrise mit Herrn Markus Kirschbaum, Vorstandsmitglied der Sparkasse Krefeld
  • Steuerstrafrecht: Informationsaustausch mit Liechtenstein ab 2010
  • BFH schränkt Zugriffsmöglichkeiten von Betriebsprüfern ein
  • Arbeitnehmerdatenschutz und Strafrecht
  • Kronzeugenregelung gilt auch bei Wirtschaftsstraftaten

Newsletter Ausgabe Oktober 2009

In dieser Ausgabe bieten wir Ihnen unter anderem folgendes an:

  • Themen dieser Ausgabe unter anderem…
  • Alternative Geldanlagen, Folge 1 – Oldtimer und Youngtimer
  • Finanzkrise – Bundesregierung lockert die Insolvenzantragspflicht
  • Insolvenzrecht – Auch wenn Fremdantrag gestellt ist, Antragspflicht des GF bleibt bestehen
  • Die neue Rechtsprechung zur Steuerhinterziehung in der Praxis
  • Rechtshilfe in Steuerstrafsachen mit Liechtenstein und der Schweiz
  • Unser Ratgeber „Steuerhinterziehung – was nun?“ erscheint bei C.H. Beck
  • „Bildung gefährdet die Dummheit.“ – ein amüsanter Abend

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,