Straftatbestände – zivilrechtliche/gewerberechtliche Folgen

Die Verurteilung wegen einer Straftat im Wirtschaftsstrafrecht ist in rein strafrechtlicher Hinsicht schmerzhaft genug. Die zivilrechtlichen Folgen wie persönliche Inanspruchnahme des verurteilten Geschäftsführers einer GmbH sind für den Betroffenen häufig noch gravierender. Hinzu kommen häufig verwaltungsrechtliche, insbesondere gewerberechtliche Folgen, die dem Verurteilten eine weitere wirtschaftliche Betätigung unmöglich machen.

Wir beraten unsere Mandanten ganzheitlich. Das bedeutet, dass wir nicht nur die strafrechtliche Komponente im Blick haben, sondern auch die zivil- und verwaltungsrechtlichen Fallstricke erkennen und so für unseren Mandanten den optimalen Lösungsweg erarbeiten.

%d Bloggern gefällt das: